Br. Gabriel Hüger, Ordensoberer der Brüder Samariter FLUHM
Vorträge 2014 bis 2019
Vorträge 2009 bis 2013

 
     
 

Vorträge  Br. Alois Hüger, Brüder Samariter FLUHM (Pfarre Klein-Mariazell)

 
     
 

Vorträge  Prof. Dr. med. Helmut Renner (Luzern / Schweiz)

 
   
 

 

 

Vorträge  Br. Raphael Maria Peterle, Brüder Samariter FLUHM (Pfarre Pottenstein)

Br. Raphael Maria Peterle kam am 1.11.1974 in Ulm-Söflingen zur Welt. Gleich nach der Matura (1994) trat er in die Ordensgemeinschaft der Brüder Samariter, der Flamme der Liebe des Unbefleckten Herzens Mariens, ein. Diese Gemeinschaft wurde 1982 von dem polnischen Resurrektionistenpater Andreas Michalek gegründet und befand sich damals in Mittelitalien.
Mit Noviziatsbeginn kam Br. Raphael in die Niederlassung bei Krakau in Polen, wo er 1998 die Ewigen Gelübde abgelegt hat und im Jahr 2000 in Kielce mit dem Philosophie- und Theologiestudium begonnen hat. Er wurde 2006 in Kielce zum Diakon und noch im selben Jahr in Klein-Mariazell von Kardinal Schönborn zum Priester geweiht. Danach wirkte er als Kaplan in 3 Pfarreien des Oberen Triestingtals in Niederösterreich und wurde 2011 mit der Funktion des Pfarrmoderators in Pottenstein a.d. Triesting betraut.
Außerhalb seines Pfarrdienstes, hält Br. Raphael auch Einkehrtage im In- und Ausland und ist bei Bedarf auch im Heilungs- und Befreiungsdienst tätig.

 
     

 

Vorträge  Br. Dr. Andreas Vincenz Rager, Brüder Samariter FLUHM

Lebenslauf:

 Name  Br. Dr. med. Mag. Theol. Andreas Vincenz Rager Sam. FLUHM
 Vater  Ferdinand Andreas Rager, geb. 31.05.1938, gest. 09.04.2014, Schreinermeister und Innenarchitekt
 Mutter  Maria Coleta Rager, geb. 09.09.1938, gest. 16.09.2000, Innenarchitektin und Hausfrau
 Geburtsort  Augsburg
 Geburtstag  19.07.1977 (2 ältere Schwestern: Monika und Maria Anna)
 Tauftag  31.07.1977, durch H. H. Bischof Alberto Cosme do Amaral
 Taufpate  Anni Hüger, Neu-Ulm, Katechetin
 Kindheit  1977-1981: Erziehung bei der Mutter
 1981-1984: Besuch des Kindergartens, Ottmarshausen
 1984-1988: Besuch der Grundschule am Eichenwald, Neusäss
 Mai 1987: Kommunionsfeier in St. Vitus, Ottmarshausen
 Jugend  1988-1997: Besuch des hum. Gymnasiums St. Stephan, Augsburg
 Mai 1990: Firmung in St. Stephan, Augsburg, durch H. H. Abt Emmeran, Firmpate H. H. Alois Hüger
 Zivildienst  1997-1998: Zentralklinikum Augsburg, Dermatologie
 Studium  1998-2005: Humanmedizin, Uni Ulm und LMU München
 Arbeit  2005-2008: Wertachklinik Schwabmünchen, Innere/Chirurgie
 2008-2009: Gemeinschaftspraxis Diedorf, Allgemeinmedizin
 2010, 2011, 2013 je 3 Mon. Praxisvertretung in Diedorf (s. o.)
 2015: ½ Jahr Ordination Dr. Spannbauer Wien, Allgemeinmedizin
 2016: ¼ Jahr Praxis Dr. Steber Mindelheim, Allgemeinmedizin
 Berufung  13. Sept. 2009: Berufung zum Priestertum
 Herbst 2009 - Sommer 2015: Studium in Heiligenkreuz
 2011/2012: Noviziat/Eintritt bei den Brüdern Samaritern FLUHM
 15.09.2015: Ewige Profess
 31.10.2015: Diakonweihe
 Abschluss &     Neustart            Am 11. Mai 2016 Abschluss der medizinischen Ausbildung mit der Facharztprüfung für
 Allgemein-Medizin in Bayern.
 Am 18.06.2016 Priesterweihe in Wien durch Seine Eminenz Kardinal Christoph Schönborn,
 seit Herbst 2016 Anstellung als (Aushilfs-)Kaplan in Steinabrückl-Wöllersdorf-Matzendorf
 
     
 

Vorträge  Br. Eduard Schretter, Brüder Samariter FLUHM  (ehem. Dominikanerkloster Retz)

 
     
 

Vorträge  Br. Josef Failer, Brüder Samariter FLUHM  (Pfarre Weissenbach)

 
     

 

 

Vorträge  Br. Johannes Fischereder, Brüder Samariter FLUHM  (ehem. Dominikanerkloster Retz)

Bruder Johannes Fischereder, Jahrgang 1976, lebt seit 2001 in der Gemeinschaft der Brüder Samariter der Flamme der Liebe des Unbefleckten Herzens Mariens. Nach dem Noviziat und dem Theologiestudium an der Phil.-theol. Hochschule Heiligenkreuz wurde er 2010 in Wien zum Priester geweiht und wirkte vier Jahre als Kaplan in den Pfarren Weissenbach und Furth an der Triesting. Seit 2013 für die Betreuung der Novizen verantwortlich, ist er seelsorglich tätig im ehemaligen Dominikanerkloster Retz, das den Brüdern Samariter im Jahr 2014 anvertraut wurde.

 
     

 

Vorträge  Br. Peter Ackermann, Brüder Samariter FLUHM (Pfarre Pottenstein)

Am 7. November 1978 bin ich in Erfurt, einer Stadt in der ehemaligen DDR geboren. Nach dem Besuch der Schule habe ich den Beruf „Maler und Lackierer“ gelernt, den ich dann 13 Jahre ausgeübt habe. Um gestärkt als Christ aufzuwachsen, brauchte ich meine Heimatpfarrgemeinde „St. Nikolaus“, in der ich mich auch als Kind und Jugendlicher immer angenommen und zu Hause fühlte. Das persönliche Lebenszeugnis und die angebotene Gemeinschaft sind für mich so das stärkste Zeugnis einer christlichen Pfarrgemeinde. Im Herbst 2007 trat ich in die Gemeinschaft der Brüder Samariter der Flamme der Liebe des Unbefleckten Herzens Mariens ein und legte am 15. September 2013 die Ewigen Gelübde ab. Von 2008 bis 2014 studierte ich an der päpstlichen Hochschule Benedikt XVI. in Heiligenkreuz. Am 3. November 2013 weihte mich S. Em. Kard. Christoph Schönborn zum Diakon, und am 14. Juni 2014 zum Priester. Als Priester bin ich in Pottenstein in der Pfarre Maria Trost im Elend, sowie in der Kinderpastoral tätig.

Bevorzugte Bibelstelle:
Die Freude am Herrn ist eure Stärke. Neh 8,10

 
     

 


Vorträge  von den Exerzitien in Reisbach (Deutschland - Niederbayern)

Thema dieser Exerzitien: "Dem Heiland und Erlöser Jesus Christus begegnen"
Seit 1999 finden alljährlich am Ende der Faschingszeit geistliche Tage mit Vorträgen und einem großen Seelsorgeangebot statt, für Menschen, die nicht in der Esoterik, sondern bei Jesus Christus eine Lösung ihrer Probleme erwarten. Bei diesen Exerzitien geht es um Innere Heilung und Befreiung mit viel Zeit zum Gebet und für Seelsorge- und Beichtgespräche.
Viele Menschen fragen sich: Woher kommen meine Probleme? Wie finde ich eine Lösung, eine Befreiung, eine Linderung für meine Probleme?

 
     

  


Vorträge von den Exerzitien für Innere Heilung

Pater Rufus Pereira kam aus einer Gemeinschaft indischer katholischer Christen in Bombay. Er wurde in Rom zum Priester geweiht. Nach seiner ersten persönlichen Erfahrung mit der Katholischen Charismatischen Erneuerung in Indien veränderte sich sein Priesterleben drastisch.
Im Mai 1976 wurde er von Kardinal Gracias für einen charismatischen Volldienst in der Diözese und im Land freigestellt. P. Rufus Pereira war Direktor des nationalen charismatischen Bibelkollegs und Gastprofessor am Päpstlichen Theologischen Institut. Seit 1997 diente er als Mitglied des internationalen Katholisch Charismatischen Rates der Erneuerung - als Nachfolger von Pater Emiliano Tardif - und war auf Weltebene zuständig für Seelsorge und Heilungs- und Befreiungsdienst.
Pater Rufus verstarb am 2. Mai 2012 in London.

Mag. Erika Gibello war die langjährige Co-Referentin und rechte Hand des im Mai 2012 verstorbenen Pater Rufus Pereira und hat diesen bis zu seinem Tod ständig begleitet. Sie ist eine äußerst erfahrene, kompetente und mit besonderen Charismen ausgestattete Fachfrau des katholisch-charismatischen Heilungs- und Befreiungsdienstes.

 
     

Vorträge  divers

 
     
Hinweis:  Die CDs mit den Vorträgen der Brüder Samariter FLUHM bzw. von Prof. Dr. Renner aus der Schweiz sind auch unter www.samariter.fluhm.at  erhältlich!

Kontaktformular Br. Gabriel

 

Kontaktformular Daniel Huber

 

Kontaktformular Webmaster

 

Kontaktformular Br. Dr. Andreas Vincenz RAGER